Lazio Rom- Juventus (Super Cup)

Die Flugreise zum Spiel Lazio Rom- Juventus ab 549 € enthält:

•    Hin und Rückflug nach Rom (inkl. Steuern und Gebühren) – Flughafen nach Ihrer Auswahl
•    Unterkunft in einem 3* Hotel  – Upgrade des Hotel Standard möglich
•    Ticket fürs Spiel – Upgrade der Kategorie möglich
•    Delegat
•    24/7 Notruf Service

Kontaktieren Sie uns

Vereinsinformationen

Lazio

Lazio Rom wurde am 9. Januar 1900 von Luigi Bigiarelli gegründet. Große Erfolge blieben aber zunächst selten. Lediglich 1973/74 konnte die italienische Meisterschaft und 1957/58 der italienische Pokal gewonnen werden. 1980 wurde der Klub im Sog eines Wettskandals zusammen mit dem AC Mailand in die Serie B zwangsversetzt, bis dahin das unrühmlichste Kapitel in der über hundertjährigen Vereinsgeschichte. Nach drei Spielzeiten gelang zwar der Wiederaufstieg, doch schon 1984/85 musste Lazio als Tabellenletzter erneut den Gang in die Serie B antreten. Es dauerte bis zur Saison 1988/89, dass Lazio wieder erstklassig spielte.

Juventus Turin

Juventus Turin gehört zu den erfolgreichsten Fußballvereinen der Welt; die offiziell 30 italienischen Meistertitel (von 32 Titelgewinnen wurden zwei aberkannt) sind nationaler Rekord. Außerdem war Juve der erste Fußballverein, dem es mit dem Sieg im Europapokal der Landesmeister 1985 gelang, im Laufe seiner Vereinsgeschichte alle drei Europapokale – UEFA-Pokal, Europapokal der Pokalsieger sowie den Europapokal der Landesmeister – für sich zu entscheiden. Dies gelang seither nur noch Ajax Amsterdam, dem FC Bayern München sowie dem FC Chelsea. Erzrivalen von Juventus sind traditionell Inter und der AC Mailand sowie der Stadtrivale FC Turin. Die Spiele zwischen Inter und Juve heißen traditionell Derby d'Italia. Eine weitere Rivalität, insbesondere unter den Anhängern der jeweiligen Vereine, besteht seit den 1960er Jahren zur ACF Florenz, seit sich Juventus zumindest unter fragwürdigen Umständen im Kampf um die Meisterschaft gegen die Fiorentina durchsetzte. Verstärkt wurde diese Rivalität durch den Wechsel von Roberto Baggio von Florenz nach Turin im Jahr 1990.

479 Besucher haben diesen Beitrag gesehen