Die spanischen Giganten werden von Verletzungen ihrer Stars geplagt. Werden sie sich gegen das System vereinen?

3 Minuten Lesedauer

Bellingham, Vinicius, Gavi, De Jong und andere. Die Zahl der verletzten Spieler beim spanischen Rivalen – und natürlich nicht nur dort – steigt. Damit wächst natürlich auch die Debatte darüber, ob das aktuelle Programm der Profifußballer noch sicher ist.

Folgen Sie uns auch am Facebook und Instagram.

Europapokale, Ligawettbewerbe, Nationalpokale und Nationalmannschaften (Qualifikation, Nations League, Top-Meisterschaften). Es gibt noch mehr , aber kann der menschliche Körper überhaupt darauf vorbereitet sein? Sogar die Vereine selbst fangen an sich zu sorgen.

Gavi wird die EM verpassen, Barcelona erwägt eine Klage

Barcelona hat bestätigt, dass Gavi einen vollständigen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie und eine damit verbundene Verletzung des Außenmeniskus erlitten hat. Er wird sich nun einer Operation unterziehen, woraufhin ein neues medizinisches Update veröffentlicht wird. Es ist sicher, dass Gavi diese Saison nicht mehr spielen wird, sowie wohl bei der EURO 2024 auch nicht. Er wird 7-9 Monate ausfallen.

Als dann sein Barcelona-Teamkollege Ferran Torres für die spanische Mannschaft ein Tor erzielte, trug er zur Unterstützung ein Gavi-Trikot. Barcelona erwägt sogar, die RFEF wegen Gavis Beteiligung an dem unnötigen Spiel zu verklagen und droht außerdem damit, seine Spieler aus der Nationalmannschaft auszuschließen. Auch Haaland, Bowen, Zaire-Emery sowie Son verletzten sich in dieser Pause.

Selbst beim Gegner Real Madrid, dem Bellingham, Vinicius oder Tchouameni fehlen, ist die Wut groß. Nach Angaben des königlichen Clubs ist der Spielplan verrückt. Dies gilt umso mehr, wenn sich das Format der Champions League in der nächsten Saison ändert. Deshalb kämpft Florentino Peréz weiterhin um die Superliga.

Bei Real Madrid glaubt man, dass es an der Zeit ist, dringend das gesamte System zu überdenken. Sie glauben, dass die zuständigen Behörden den Zeitplan für die Weltmeisterschaft, die EURO, die Copa America und andere Qualifikationsspiele ändern müssen, um deren Anzahl zu reduzieren.

Werden sich die alten Gegner vereinen?

Es ist also gut möglich, dass die beiden Erzrivalen sich zusammenschließen, um ihren Willen durchzusetzen. Im Moment geht es ihnen wohl vor allem darum, Druck zu machen. Es gibt tatsächlich viele Spiele, und solange niemand protestiert, wird sich das System nicht ändern. Real und Barca gehören zu den größten Vereinen der Welt, sie werden also viel Druck machen. Die beiden Supervereine haben viele Spieler in den Nationalmannschaften.

Andere große Vereine verlieren nicht nur in den Nationalmannschaftspausen verletzte Spieler. Nur zur Info, eine ACL bedeutet nicht unbedingt das Ende einer Karriere. Es gibt sogar einige Spieler, die nach dieser fast einjährigen Zwangspause besser zurückgekommen sind als je zuvor. Zum Beispiel, Radamel Falcco, Alessandro Del Piero oder Ruud van Nistelrooy. Sie alle erlitten relativ früh in ihrer Karriere schwere Knieverletzungen und hinterließen dennoch einen großen Eindruck in der Fußballwelt.

Spanische Fußballstars live

Aber auch ohne ihre „Besten Stücke“ verfügen beide spanischen Großklubs über enorme Qualität. In diesem Jahr wird der Kampf um den spanischen Titel voraussichtlich bis in die letzte Runde gehen. Auch in der Champions League haben beide Mannschaften große Ambitionen.Wollen Sie die spanischen Mega-Vereine mit eigenen Augen erleben? Wir haben ein reichhaltiges Angebot für Sie. Sie können sogar die Spiele zwischen Real und Granada sowie Barcelona und Atlético Madrid während einer Reise besuchen! Ein Flug, eine Party und drei der berühmtesten spanischen Clubs live.