WM 2018: Fußballelite trifft sich in Russland

“Ich kann meine Meinung über diese Stadt nicht ganz ausdrücken – es ist einfach eine verkörperte Schönheit.“ So hat Napoleon über Moskau gesprochen. Und er hat in seinem Leben so viele Städte und Orte besucht, dass wir alle ihm followen würden, wenn er Instagram hätte.

Schon am 14. Juni 2018 am Stadion Luschniki wird zuerst das Eröffnungsspiel der WM 2018 gespielt. Schönheit wird bald eine neue Form vom Fußball bekommen. Das Eröffnungsspiel, wie es schon üblich ist, wird von den Heimspielern ausgetragen. Russlands Gegner wird am 1. Dezember 2018 bekannt gegeben. Es ist schon jetzt sicher, dass Niederlande oder Italien bei diesem Turnier nicht teilnehmen werden, aber überraschenderweise wird Chile oder USA auch nicht dabei sein.

Die typischen Fußballmächte werden nicht fehlen. In der letzten Minute hat die Teilnahme Messis Heimatland gerettet. Wer ist der größte Favorit? Werden wir eine Überraschung erleben? Wird es die goldene Generation der Belgischen Fußballern schaffen, die Liste noch erfolgreicher zu machen? Sind die Deutsche immer noch so gut, um den Titel aus Brasilien verteidigen zu können?

Der Ball ist rund und den Gewinner so früh vor den Meisterschaften zu tippen ist unmöglich. Es gibt sehr viele Fragen. Vor dem Turnier wartet uns noch eine herausfordernde Saison, in der die größten Stars 50-60 Matches spielen werden.

Menschen, Geschichten, Stadien

Wenn die Russen im Jahr 2010 erfahren haben, dass von den Konkurrenten: Portugal mit Spanien, Niederlande mit Belgien, und England, sie diejenigen sind, die die Bewilligung für die Weltmeisterschaften Organisation bekommen haben, hat Putin gleich angefangen die Fußball Stadien auszubilden. Das Turnier wird an 12 Stadien in 11 Städten stattfinden. 

Renoviertes Luschniki Stadion für 80 Tausend Fans

Stadion Luschniki ist mit dem Heimatstadion von Spartak Moskau – Otkrytije Arena ergänzt. Die Hauptstadt des Ostens wird von Kazan, Sankt Petersburg, Kaliningrad, Samara, Wolgograd, Nischni Nowgorod, Saransk, Rostow am Don, Sotschi, Jekaterinburg ergänzt. Man spricht darüber, dass der russische Präsident wird bei jedem Spiel persönlich anwesend.

Stars der WM

Das heilige Trio des Weltfußballs wird auch dieses Mal nicht fehlen. Und wie es schon üblich ist, wenn es einer von denen schafft, seine Mannschaft zum Sieg zu führen, werden seine Chancen auf den Goldenen Ball proportional steigen. Es ist nicht zu erwarten, dass Cristiano Ronaldo und Portugal sein goldenes Wunder von EURO wiederholen werden. Genauso Argentinien, das zwar einen perfekten Angriff hat, aber wenn Messi nicht spielt, ist die Leistung der ganzen Mannschaft sehr schwach.

Die größten Chancen von diesem Trio hat Neymar. In Ligue 1 wird sich PSG sein Titel schon in April sichern und so wird Neymar bei der Vorbereitung auf Mundial außer Champions League und Counter Strike gar nichts stören.

Favoriten, von denen sich nur einer freuen wird

Ein Fußballturnier sollten nach allen Lehrsätzen die Deutschen gewinnen. Ihre Dominanz in Brasilien war extrem stark, aber seitdem hat Tomas Muller vergessen Fußball zu spielen und Özil hat keine drei Sprint in Folge geschafft. Trotzdem ist das Team so stark, dass es endlich mal Russland erobern kann. Gott sei Dank, nur mit Fußball.

Brasilien ist voll von Wut wegen der Hausgewalt, die auf sie Deutschland vor vier Jahren begangen hat. Vor der brasilianischen Aufstellung werden bestimmt andere Teams Angst haben. Fred hat seine Karriere bei der Nationalmannschaft beendet und so werden sie endlich in voller Anzahl spielen können. Wenn Neymar es schafft, Brasilien die goldene Medaille zu gewinnen, wird er der neue Pelé.

Spanien hat ein kleineres Fegefeuer erlebt, aber die Art und Weise, wie es sich qualifiziert hat, sollte als ein warnender Finger für alle, die Spanien von dem Kampf um Gold abschreiben wollten, dienen.

Wenn jemand die perspektivste Mannschaft der Gegenwart hat, sind es die Franzosen. Scouting, dass schon während der Kolonisierung von Afrika begonnen hat, beginnt Früchte zu bringen. Die zwanzigste Generation der Einwanderer hat Frankreich starke Spieleraufstellung gebracht. Auch wenn sich 45 Spieler gleichzeitig verletzen würden, wäre der Wert der Kernaufstellung größer als die griechische Staatsverschuldung.

Wer kann überraschen?

Der Präsident von Costa Rica hat versprochen, dass er 5% Rabatt auf die Halbpension in allen Küstenhotels gibt, falls sein Land die Fußballweltmeisterschaften gewinnt. Wenn es nicht dieses Urlaubsland wird, könnten die Jungs aus Mexiko, die traditionell ein unangenehmer Gegner aller Mannschaften ist, ein potentieller Gewinner sein. Belgien wird immer als ein schwarzes Pferd jedes Turniers beschreibt, was hohe Strafen für Rassismus von der FIFA Seite verursachen wird. Island reist wieder irgendwo, wo es noch nie gespielt hat, und somit auch die 78% der isländischen Population. Auf isländischen Staatsgebiet werden in der Zwischenzeit die Filmproduzenten eine weitere Folge des Films „Der Marsianer“ drehen.

Nach EURO 2016 werden es die Isländer mit der Unterstützung von ihren Fans wollen, auch bei den Weltmeisterschaften in Russland zu überraschen.

England wird schon traditionell mit seiner frühen Abfahrt nach Hause überraschen, die Mutter Königin wird ihr Trikot vom Jahr 1966 waschen und wie immer wird folgendes passieren: „Football is coming home.“ Hauptsächlich, dass die Engländer die FIFA Qualifikation als Amateure gespielt haben.

Egal welches Land wird sich nach dem Finale am 15. Juli 2018 in Moskau freuen, es wird verdient. Wir werden wieder neue Fußballstars kennenlernen, Real Madrid mit Barcelona werden die Bankreserven von einer Drittel des Volks ausgeben und es wird sich bestimmt wieder ein Spieler finden, der eine Rekordumsteigesumme attackieren wird. Für uns, Fußballfans, ist aber das Wichtigste, dass wir einen Monat lang im Sommer Weihnachten haben werden.

Bei Interesse an den Reisen zu Weltmeisterschaft 2018 kontaktieren Sie uns unter: info@fussballtour.at oder +43 681 819 485 26

 

0 visitors have seen this post