Reisen zu Paris Saint Germain

Thomas Tuchel ist neuer Trainer von PSG. Kann dieser in der Saison 2018/19 den Verein international nach vorne bringen?

Die Flugreisen zu Spielen von Paris Saint Germain enthalten:

Hin- und Rückflugticket nach Paris (inkl. Gebühren und Handgepäck)
Unterkunft im 3* Hotel – Upgrade der Hotelkategorie möglich
Eintrittskarte fürs Spiel
• 24/7 Notruf Service / Assistenz

Wir passen Ihre Reise nach Paris gerne individuell für Sie an (bspw. Abflughafen, Länge des Aufenthalts, Auswahl des Hotels, Sitzplatzkategorie im Stadion, Programm während des Aufenthalts und vieles mehr).

Spielplan von PSG Saison 2018 / 2019:

August

  • PSG – SM Caen
  • PSG – Angers SCO

September

  • PSG – AS Saint-Etienne
  • PSG – Stade de Reims

Oktober

  • PSG – Olympique Lyonnais
  • PSG – Amiens SC

November

  • PSG – LOSC Lille
  • PSG – Toulouse FC

Dezember

  • PSG – Montpellier HSC
  • PSG – FC Nantes

Januar

  • PSG – EA Guingamp
  • PSG – Rennes

Februar

  • PSG – FC Girondins de Bordeaux
  • PSG – Nimes Olympique

März

  • PSG – Olympique de Marseille

April

  • PSG – RC Strasbourg
  • PSG – AS Monaco

Mai

  • PSG – OGC Nice
  • PSG – Dijon FCO

Da uns der Verein die Karten erst einige Tage vor dem Spiel sendet, werden wir Ihnen die Karten entweder per Kurier oder per Email zusenden. Zudem kann es vorkommen, dass unser Mitarbeiter Ihnen die Karten vor Ort persönlich übergibt. Die Sitzplatzkarten für das Spiel garantieren wir immer in Paaren.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Vereinsinformationen

Paris Saint Germain

Der Verein wurde am 12. August 1970 auf Grund einer Initiative von Pariser Persönlichkeiten offiziell gegründet und ging aus dem Vorstadtclub Stade Saint-Germain aus Saint-Germain-en-Laye hervor, der bereits 1904 gegründet wurde. Dieser hatte sich 1969/70 für den Aufstieg in die zweite Division qualifiziert. Diesen Platz nahm PSG ein und schaffte 1970/71 sogar den sofortigen Aufstieg in die oberste Spielklasse, die Division 1 (kurz D1), die seit 2002 als Ligue 1 (kurz L1) bezeichnet wird. 1972 allerdings musste die Ligamannschaft zum ebenfalls erst wenige Jahre zuvor neu gegründeten Paris FC wechseln, um eine Auflage des Fußballverbands FFF zu erfüllen, wonach Profivereine auch Amateur- und Jugendmannschaften haben mussten.Unai Emery verlässt "Les Parisiens" in Richtung England und als neuer Trainer kommt Thomas Tuchel zum Verein. Wir sind gespnant wie er den Hauptstadtverein in die Saison 2018/19 führt.